Noch kein Konto? Hier registrieren

PortraitPro

Prozessor
2-GHz-Prozessor oder schneller empfohlen.
Speicher
Mindestens 2 GB RAM empfohlen. Um größere Bilder (8 Megapixel oder mehr) verarbeiten zu können, benötigen Sie mindestens 4 GB RAM.
Anzeige
Unterstützte Bildschirmgröße mindestens 1024 x 600.
Betriebssystem
Windows - 64-Bit-Version von Windows 10, Windows 8 oder Windows 7 mit den neuesten Updates.
Mac - 64-Bit-macOS 10.7 oder höher.
PortraitPro hat seit Version 15.4 eine Obergrenze von 500 Megapixeln für 8 Bit pro Farbmuster und 250 Megapixeln für 16 Bit pro Muster. Beachten Sie, dass Sie auch viel RAM benötigen (4 GB oder mehr).
Beachten Sie, dass die Größenbeschränkung nur von der Anzahl der Pixel im Bild und nicht von der Größe der Datei abhängt, wenn diese auf einer Festplatte gespeichert ist. Dies liegt daran, dass das Bild in den Speicher dekodiert und dann von PortraitPro in dieser Größe im Speicher verarbeitet werden muss. Wenn Sie beispielsweise ein Bild haben das 7000 Pixel breit und 4000 Pixel hoch ist, sind dies 7000 x 4000 Pixel, also 28 Millionen Pixel, d. H. 28 Megapixel.
Ja, das geht. Wenn Sie ein Bild öffnen erkennt PortraitPro alle Gesichter und Sie können auswählen welche zuerst bearbeitet werden sollen. Wenn Sie bereit sind zur nächsten Person im Bild zu wechseln, klicken Sie oben links auf die Schaltfläche Andere Gesichter.
Wenn ein Bild keine Farbabweichungen aufweist (weil es sich um Schwarzweiß- oder Sepia-Bilder handelt), ist es für die Hauterkennungsalgorithmen schwieriger herauszufinden, was Haut ist und was nicht. Darüber hinaus erhalten Sie möglicherweise unvollständige Ergebnisse, wenn Sie die Beleuchtungs- und Make-up Werkzeuge verwenden. Stattdessen empfehlen wir Ihr Bild zuerst in PortraitPro zu bearbeiten und später in Schwarzweiß oder Sepia zu konvertieren.
Wir haben ein weiteres Produkt PortraitPro Body , das für die Bearbeitung von Ganzkörperbildern entwickelt wurde.
Alternativ können Sie in PortraitPro beim Bewegen von Schiebereglern nach unten zu den Hautbereichspinseln scrollen und auf die Schaltfläche 'Erweitern' klicken. Jetzt können Sie über jeden Bereich des Körpers ziehen, in dem Sie Haut sehen. Die Haut-Schieberegler wirken sich auf alle Bereiche der Haut aus, einschließlich der von Ihnen ausgewählten. Außerdem wirkt sich die Bildsteuerung immer auf das gesamte Bild aus.
Die Ausgaben von PortraitPro Studio oder Studio Max können im normalen Modus oder im Plug-In Modus ausgeführt werden. Im Plug-In Modus werden die Menüoptionen 'Datei' mit Ausnahme der Option 'Speichern und schließen' entfernt und auch Farbprofile aktiviert.
Standardmäßig wechselt PortraitPro in den Plug-In Modus, wenn ein Bild in die Befehlszeile geladen wird. Wenn Sie beispielsweise PortraitPro mit einem anderen Programm wie Lightroom ausführen, wechselt PortraitPro automatisch in den Plug-in-Modus und ermöglicht Ihnen das von Lightroom bereitgestellte Bild zu bearbeiten. Anweisungen zum Einrichten.
Wenn Sie nicht möchten, dass PortraitPro automatisch in den Plug-In Modus wechselt deaktivieren Sie das Kontrollkästchen für den Auto-Plug-In Modus. Diese Option finden Sie in den Einstellungen unter Windows oder in den Einstellungen auf dem Mac.
Wenn Sie PortraitPro über die Befehlszeile ausführen, kann der Plug-In Modus mit der Option / p (-p auf Mac) erzwungen oder mit / P (-P auf Mac) deaktiviert werden. Wenn PortraitPro als Photoshop-Plug-In ausgeführt wird, wird die Option / p automatisch verwendet, sodass der Plug-In Modus immer verwendet wird, unabhängig von der Einstellung für den Auto-Plug-In Modus.
Dies liegt daran, dass Sie auf die linke und rechte Ecke des ersten Auges geklickt haben. Sie müssen nur auf die linke Seite des linken Auges und dann auf die rechte Seite des RECHTEN Auges klicken.
Dies kann daran liegen, dass ein anderes Programm auf Ihrem Computer versucht die von PortraitPro erstellten PPX Dateien anzuzeigen, wenn Sie eine Sitzungs- oder 'Projekt' Datei speichern. Die einfachste Möglichkeit dieses Problem zu beheben besteht darin, PortraitPro zu deinstallieren und anschließend erneut zu installieren.
Ja, Sie können ein paar Dinge zu versuchen, wenn Ihre Software langsam läuft. - Wählen Sie zunächst im Menü Ansicht die Option 'Schneller rendern'. Dadurch wird die Bildqualität der Anzeige leicht verringert (das Bild sieht etwas weicher aus), es wird jedoch viel schneller aktualisiert. Kein'e Sorge, diese Option hat keine Auswirkung auf die Bildqualität, wenn die Bilder gespeichert werden. - Wenn die Software nur langsam ausgeführt wird, wenn Sie die Gesichtspunkte verschieben, klicken Sie oben rechts auf die Schaltfläche Zurück. Dadurch wird die Software daran gehindert Änderungen automatisch anzuwenden. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie oben rechts einfach auf 'Weiter'.
- Stellen Sie sicher, dass Ihr Computer die Mindestsystemanforderungen für die Verwendung der Software erfüllt.
- Stellen Sie sicher, dass Ihre Software auf dem neuesten Stand ist. Klicken Sie auf Hilfe und dann auf Nach Updates suchen.
- Falls nichts davon hilft, liegt möglicherweise ein größeres Problem vor. Wenden Sie sich an das Kundendienst-Team um das Problem zu diagnostizieren.
Auf einem Mac können Sie PortraitPro entfernen, indem Sie es einfach in den Papierkorb verschieben.
Klicken Sie unter Windows auf die Startschaltfläche und geben Sie 'Programme entfernen' ein. Die Option 'Programme hinzufügen oder entfernen' wird angezeigt. Wählen Sie diese Option und befolgen Sie die Anweisungen.
Gehen Sie unter Windows XP zur Systemsteuerung und wählen Sie 'Programme hinzufügen oder entfernen' und befolgen Sie die Anweisungen.
Sie können PortraitPro auch entfernen, indem Sie in das Verzeichnis 'C: \ Programme' wechseln in dem PortraitPro installiert wurde und den Ordner suchen, normalerweise mit einem Namen wie 'PortraitPro 17'. Führen Sie nun das Programm in diesem Ordner mit dem Namen unins000 aus und PortraitPro wird entfernt.